Die Pflege von Citruspflanzen


Bei der Pflanze, die wir anbieten, handelt es sich um eine Calamondin oder botanisch eine Citrus mitis. Sie können sowohl im Zimmer als auch im Sommer draußen gehalten werden. Sie bekommen wunderschöne weiße, duftende Blüten und haben in aller Regel sehr viele Früchte. Calamondin wachsen kompakt und sind durch ihren kleinen Wuchs auch für die kleine Wohnung oder den kleinen Balkon gut geeignet.

Diese Pflanzen werden im Volksmund als Orangenbäumchen bezeichnet, es handelt sich in Wirklichkeit aber um eine Kreuzung aus Kumquat und Mandarine. Das merkt man insbesondere an den Früchten, die eher einen sauren Geschmack haben. Sie lassen sich aber gut zu schmackhafter Marmelade verarbeiten.


Ansprüche

Häufig werden Citruspflanzen als schwierig zu pflegen und als besonders empfindlich engeschätzt. Das trifft nicht zu. Das von uns angebotene "Orangenbäumchen" ist recht unkompliziert und ideal für Einsteiger bei Citruspflanzen.

Der Standort sollte hell und wenn die Pflanze draußen steht, am besten etwas geschützt sein. Die Pflanzen sollten in größeren Abständen jeweils ordentlich gegossen werden. Besonders geeignet hierzu ist Regenwasser. Staunässe ist auf jeden Fall zu vermeiden. Als Dünger eignet sich ein spezieller Citrusdünger, der viel Eisen enthält. So bleiben die Blätter kräftig grün. Pflanzen mit Eisenmangel haben in aller Regel sehr helle Blätter


Überwinterung

Die Überwinterung der Pflanzen kann warm oder kühl erfolgen. Wichtig ist, dass der Wechsel nicht zu abrupt geschieht. Bei einer warmen Überwinterung ist ein möglichst heller Platz erforderlich, bei einer kühlen Überwinterung, z.B. im Treppenhaus, kann die Pflanze dunkler stehen, da sie dann die Vegetation reduziert und somit auch weniger Feuchtigkeit benötigt.

Zurück