So bleiben Ihre Blumen länger frisch

Frischetipp Beispielbild Rote Rosen

Anschneiden
Bevor sie Ihre Blumen in eine Vase stellen sollten Sie unbedingt die Stiele schräg anschneiden. Am Besten eignet sich hierfür ein scharfes Messer. Bitte benutzen Sie keine Schere, denn diese quetscht die Kapillargefäße der Stängel und schadet dadurch oftmals den Blumen.

Blumen mit holzigen Stielen wie Rosen, Forsythien, Flieder oder Schneeball benötigen einen schrägen Schnitt von 5-7 cm Länge.

Harte, krautartige Stängel wie sie bei Chrysanthemen, Nelken oder vielen Lilien zu finden sind, werden mit einer Schnittlänge von 3-5 cm versehen.

Wasserreiche, weichstielige Blumen wie Tulpen, Calla oder Amaryllis sollten unbedingt gerade angeschnitten werden. Gerade bei diesen Blumen sollten Sie darauf achten, dass die Vase die Stiele gut stützt, damit diese nicht unter der Last der Blüten abknicken.

Tipp: Stark schleimende Blumen (z.B. Narcissen) sollten Sie erst eine Stunde lang in einer separaten Vase aufbewahren und erst dann in die eigentliche Vase mit frischem Wasser stellen.

Wichtig: Nach dem Anschneiden die Blumen sofort ins Wasser stellen!

Vase und Wasser
Blumen lieben frisches, sauberes Wasser. Reinigen Sie daher die Vase gründlich bevor Sie den Strauß ins Wasser stellen. Weiterhin sollten Sie die Blätter von den Stielen soweit entfernen wie sie ins Wasser kommen. Am Besten wechseln Sie alle 2-3 Tage das Wasser in der Vase. Geben Sie die Nährstofflösung aus Ihrem florito-Paket mit ins Wasser. So werden die Schnittblumen mit wichtigen Nährstoffen versorgt und bleiben länger frisch und kräftig.
Tipp: Nutzen Sie handwarmes Wasser, denn das vertragen Blumen besser als kaltes (gilt nicht für Tulpen).

Umgebung
Stellen Sie Ihren Strauß an eine Stelle ohne direkte Sonneneinstrahlung und am Besten auch noch geschützt vor Zugluft auf. Die Blumen werden es Ihnen danken.


Zurück